Mainstream

Bonjour mes amies ( ich weiß nicht ob das richtig ist) heute geht es um ein Thema das für mich eher leidig ist. Der Mainstream der Mode Industrie. Der Mainstream besteht aus Trends die Designer, Social Influencer und Models kreieren, die meisten davon sind sehr einflussreich so das man innerhalb von 1 Monat jeden damit sieht. Zur Erinnerung,  am Anfang des Jahres und auch jetzt noch sind es diese Chokers ( im übrigen sehen sie aus wie Hundehalsbänder) und Fishernet Strumpfhosen. Die Bomberjacke hat sich auch noch dazu gesellt. Doch für mich ist das nicht dass Wahre. Wenn alle gleich rumlaufen ist das wie eine Art Uniform und eigentlich wollen  alle einzigartig sein. Hier gibt es einen riss in der Logik, denn wenn du das trägst das andere tragen ist dein Style nicht mehr einzigartig ( du selber natürlich schon ❣❣❣). Deshalb habe ich Tipps für euch wie ihr trendy sein könnt ohne dem Mainstream zu folgen.

  • Kauft eure Sachen auf Flohmärkten und in Secondhandläden
  • Tauscht Klamotten mit euren Freundinnen, vielleicht haben sie coole Klamotten die zu dir passen
  • Mein absoluter Liebling ist die Zara Trafaluc Kollektion, da diese nicht dem Mainstream entspricht sondern poppiger und witziger vom Stil her ist ( in München gibt es sie beim großen Zara, in der Innenstad, im Keller)

Zu guter Letzt gibt es noch ein Lookbook meiner Lieblingsoutfits

Bei den Hochkanten Bildern spinnt WordPress 🤦

Die Idee zu diesem Beitrag kommt von @kat.tabii (Instagram)

Habt noch einen entspannten Tag

xxx Caro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.